Montag, 9. Juni 2014

Geht doch: Tempeh-Sandwich mit Avocado, Sprossen und Salat


Den Versuch mit Hummus beschied der in Geschmacksfragen nicht ganz so radikale Kerl mit einem salomonischen „Jetzt-eher-nicht-so-der-Kracher“. Ich, Fraktion Ganz-oder-gar-nicht, fand das aromafreie Einerlei in meinem Mund dagegen ziemlich mies. Und schade: Vielversprechend ausgesehen hatte das Ganze schließlich.

So stand ich dann da mit einer halben Rolle Tempeh und Sprossen für eine ganze Fußballmannschaft. Die Idee, ersteres in einem sauren Soja-Honig-Gemisch zu baden und anschließend knusprig zu rösten, war an sich nicht schlecht. Auch der Gedanke, das Ganze auf Brot zu legen und mit Sprossen zu bestreuen, gar nicht doof. Bloß Hummus hat da nix zu suchen. Stattdessen: Avocado und Salat.
Ich sag' mal: Kracher.



Tempeh-Sandwich mit Avocado, Sprossen und Salat

frei nach Food 52 & Veggies don't bite

Zutaten für zwei Personen

4 EL Sojasauce
2 EL Reiseissig
1 EL Honig (Veganer nehmen Ahornsirup)
1 EL Sesamöl
1 großzügiger TL Gochugaru
100g Tempeh
etwas Öl zum Braten

4 Scheiben Sandwichbrot, z. B. Weizen-Joghurt
2 Salatblätter
½ Avocado
1 Handvoll (Radieschen-)Sprossen


So geht's
Sojasauce, Reisessig, Honig, Sesamöl, Gochuhgaru in einer Schüssel verrühren, Tempeh in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden und im Kühlschrank ein bis zwei Stündchen marinieren.
Anschließend herausfischen und in etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten.

Salat und Sprossen waschen und trockenschütteln.
Brotscheiben mit der restlichen Marinade bestreichen, je eine Scheiben mit Avocado, Tempeh, Sprossen und Salat belegen, mit einer zweiten Scheibe abdecken und zu einem grünen Salat genießen.

Kommentare :

  1. Herr H ist auch kein besonders großer Hummus-Fan. Ich finde ihn gelegentlich ganz OK. Dein Tempeh-Sandwich klingt übrigens in der Tat nach einem Hit! Wir hatten schon viel zu langes keinen Tempeh mehr. :-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Hummus tatsächlich auch. Nur in dieser Umgebung wiegesagt war das gute Zeug völlig deplaziert. Eigentlich spannend, was solch' kleine Änderungen der Zusammenstellung ausmachen...

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.