Donnerstag, 1. Mai 2014

Tag der Arbeit. Eine Idylle mit Popcornsuppe und Basilikumgarnelen


Der Kerl hat sich auf dem Sofa in der Küche eingerichtet, das Notebook auf den Knien, auf der Jagd nach diesem und jenem. Ich brenne Mandeln und rühre Milchkaramell. Hin und wieder tropft Regen auf die Fensterbank, die Waschmaschine rödelt.

Nachmittage. An denen man nicht viel sagt und sich trotzdem versteht. An denen man nichts tut und Enormes schafft. Von Dingen, die einem am Herzen liegen.

Am Ende dieser Idylle aßen wir Suppe von Popcorn.
Und hinterher Eis.


Popcornsuppe

nach Arthurs Tochter bzw. Sebastian Dickhaut

Zutaten für zwei leichte Portionen

POPCORNSAHNE
80g Popcornmais
1 EL Öl
200ml Sahne
100ml Milch
Salz

GARNELEN-MAIS-SUD
1 kl. Zwiebel
4 große Garnelen mit Schale
1 EL Öl
1 Kolben Zuckermais (hier: 1 ½ Kolben vorgegart & vakuumverpackt)
100ml Weißwein
200ml Fischfond
200ml Wasser
Salz

GARNELEN-TARTAR
Handvoll Basilikum
1 TL Limettensaft
Pfeffer


So geht’s
Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen. Popcornmais zugeben und Deckel auflegen. Hitze reduzieren und warten, bis die Ploppgeräusche aufhören. Zwei Esslöffel Popcorn für die Dekoration abnehmen und den Rest mit Sahne und Milch ablöschen. Einmal aufkochen lassen, dann von der Flamme ziehen, salzen und zugedeckt mindestens 20 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen Zwiebel schälen, halbieren und in Halbkreise schneiden. Garnelen evtl. entdarmen und schälen. Maiskolben entweder schälen oder aus der Verpackung befreien, halbieren und dritteln. Öl in einem weiteren Topf erhitzen und Zwiebeln und Garnelenschalen darin anschwitzen. Mit Wein und Fond ablöschen, Wasser angießen, Maisstücke einlegen, leicht salzen und aufkochen. Köcheln lassen, bis der Mais gar ist – das dauert bei vorgekochtem etwa zehn, bei frischem etwa zwanzig Minuten.

Inzwischen Garnelen abspülen und trocken tupfen. In Scheiben schneiden. Basilikumblätter abspülen und vorsichtig ausdrücken, anschließend grob hacken. Beides mit Limettensaft mischen und mit Pfeffer würzen.

Den Garnelen-Mais-Sud und die Popcornsahne durch ein Sieb abgießen, Maisstücke herausfischen und den Rest gut ausdrücken. Den Siebinhalt entsorgen. Maiskörner vom Kolben schneiden und in die passierte Suppe geben. Pürieren und nochmals durch das Sieb in einen Topf passieren. Maismasse gut ausdrücken (und aufheben – das ist ein fein-aromatisches Portiönchen Polenta). Den Topfinhalt aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Garnelen-Tartar gerecht auf zwei Suppenschüsseln verteilen, ebenso die Suppe. Mit Popcorn bestreut servieren. Wir aßen etwas Brot dazu.

Kommentare :

  1. Mist, du warst schnell, die Suppe habe ich auch vorgemerkt und jetzt ist sie auf der Liste gewaltig nach oben gerutscht. :-)
    Und diese Nachmittage - einfach herrlich!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ran da - die ist echt verdammt gut! Fand sogar mein Skeptiker Nr. 1!

      Löschen
  2. Muss heute Abend leider erstmal indisch kochen für den Besuch, aber vielleicht am Sonntag oder Montag. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu schade! Aber wenn Indien gelingt, erfahren wir das hoffentlich?

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.