Montag, 25. März 2013

Verwickelt: Pfannen-Börek mit Korianderjoghurt

Ich liebe Pilze und aromatischen Käse. Ich sterbe für Spargel und manches Meerestier. Mit Kürbis macht man mir eine so enorme Freude wie mit einem schönen Stückchen Wild.

Dem Kerl nicht. Gar nicht. Der Kerl – nähert sich derlei seinem Teller schluckt. Überlegt, ob er wirklich, wirklich hungrig ist. Und wünscht sich ganz weit weg.

Dahin, wo es Feta gibt. Der Kerl liebt Feta. Und weil ich diesen Kerl liebe, gibt es mitunter – Feta. Am liebsten so, wie auch ich ihn mag: Mit Spinat. Und Teig. Vielen Gewürzen.
Seit neuestem: Zu handlichen Schnecken gerollt.

Die liebe ich nämlich auch: Schnecken. Rollen. Strudel. Gern gefüllt mit Pil...
 

Pfannen-Börek mit Korianderjoghurt

frei nach Barbara bzw. Feines Gemüse/Ottolenghi

Zutaten für zwei hungrige Esser

TEIG
250g Mehl
1 Prise Salz
150ml Kaltes Wasser
2 TL Olivenöl

FÜLLUNG
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
1 Chilischote
1 EL Olivenöl
Pfeffer
getrockneter Oregano
Kreuzkümmel, gemahlen
250g TK-Spinat, aufgetaut
180g Feta

Olivenöl zum Ausbacken

JOGHURT
50g Joghurt
1/2 TL Olivenöl
1 TL Limettensaft
1 TL frischer Koriander, gehackt
Pfeffer
Salz


So geht's
Für den Teig Mehl, Salz, Wasser und Olivenöl ein paar Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Klarsichtfolie gewickelt ein halbes Stündchen ruhen lassen.

Derweil Knoblauch und Zwiebel schälen und würfeln, Chilischote entkernen und kleinschnippeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch, Zwiebel und Chili darin anschwitzen. Spinat dazugeben und einige Minuten mitdünsten. Kräftig mit Pfeffer, Oregano, Kreuzkümmel und einer Prise Salz abschmecken. Abkühlen lassen.

Derweil den Schafskäse in kleine Würfelchen schneiden und für den Korianderjoghurt Korianderblättchen fein hacken und mit den übrigen Zutaten verrühren.

Den Teig dritteln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche nacheinander zu möglichst dünnen, länglichen Fladen ausrollen.
Schafskäse mit dem Spinat vermengen und jeweils ein Drittel davon auf den Fladen verteilen.

Die Börek in spe von einer Längsseite her aufrollen und zu einer Schnecke aufdrehen. Auf einem bemehlten Teller parken, bis alle Zutaten verarbeitet sind.

Bei Bedarf Ofen auf 75°C Umluft vorheizen, um die Börek warmzuhalten. Zum Ausbacken ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und die Teigschnecken nacheinander von beiden Seiten goldbraun braten.

Warm mit Joghurt servieren.



Kommentare :

  1. Genauso ein Rezept habe ich gesucht!!!
    Merci!
    LG
    Suse

    AntwortenLöschen
  2. Super! Die sehen klasse aus und sind mit dem Korianderdip bestimmt perfekt ergänzt. Danke fürs Nachmachen.

    Du kannst sie ja auch mit Pilzen, Spargel oder Meeresgetier füllen, oder?! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebes (äußerst fleißiges) Milchädchen,

    ich muss sagen, deine kleine Geschichte mit dem Kerl - echt genial! Ja, bei Männern ist das wirklich so, sie essen zwar Sachen, die ihnen jetzt nicht unbedingt schmecken, aber man merkt es hald & was tun wir - wir kochen dann doch wieder, wie in deinem Fall FETA, was ihnen besser mundet :-)

    du bist äußerst aktiv in der letzten Zeit (wie sagt man bei FACEBOOK) "gefällt mir" ! Nur weiter so, schau sehr sehr sehr gerne bei dir rein!

    LG Netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein beliebtes Spielchen ist das "Ach-übrigens-in-dem-Essen-war-dieses-und-jenes-versteckt"... frei nach dem Motto: "Siehste, schmeckt DOCH!" bzw. "Was sich liebt, das..."
      Trotzdem: Ab und zu darf es auch echte, ungetrübte Freude sein... wiegesagt: ich mag den Mann :D.

      En plus: Ich wusste, es fällt auf... ;D! Der Grund ist schnöde wie schön: Ich hab' ir endlich, ENDLICH eine eigene DSLR gegönnt und knipse alles, was nicht bei drei auf dne Bäumen ist...

      Viele Grüße!

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.